Kindertagespflege Stuhr
Kindertagespflege Stuhr

Übergang nach angeordneter Schließzeit 

Auf dieser Seite erfahren Sie alles über den organisatorischen Ablauf nach der angeordneten Schließzeit vom Niedersächischen Ministerium Hannover.

Betriebliches Maßnahmen Konzept & Hygieneplan

Das Pandemie Konzept der Kindertagespflege Stuhr liegt dem Landkreis Diepholz zur Aufnahme nach der angeordneten Schließzeit für die Kindertagespflegestelle vor.

Frische Luft in der Kindertagespflege 

Das Messgerät CDL 210 überwacht die Raumluftqualität in der Kindertagespflegestelle. Die akustische/ visuelle Alarmfunktion unterstützt das Lüftungsverhalten und optimiert über den Betreuungstag die Aerolkonzentartion in der Luft ( Zufuhr von Frischluft ) .

                             Aktuelle Messdaten 16.09 & 18.09.2020

 

Stufenplan

Schrittweiser, versetzter Betreuungsbeginn, mit pädagogischem, individuell auf das einzelne Kind bezogenem Konzept! Dies ermöglicht den Kindern ausreichend Zeit, um nach dieser besonderen Situation wieder in der Kindertagespflege anzukommen! ( Termine ) 

Kontaktzeit, Kontaktzeit mit Gruppe, Stundenweise Betreuung

Helfen Sie mit, diesen wichtigen Schritt gemeinsam mit uns verantwortungsbewusst und bedürfnisorientiert mit zu gestalten.

 

Die "Kontaktzeit" findet nach der Pandemie Pause auf dem umgestalteten öffentlichen Spielplatz statt. Hierzu dürfen die Kinder zur Zeit ihr eigenes Buddelzeug mitbringen (Trinkflasche mit Namen, Matschhose, Eimer, Schaufel usw.).

 

An den vereinbarten Terminen dürfen nur Kinder mit je einem sorgeberechtigten Elternteil teilnehmen.

 

Zusätzliche Maßnahmen im Regulär Betrieb

Im beginnenen "Regulär Betrieb" der Knirpse, werden die Kinder von einer Person gebracht und abgeholt. Bitte den Mindestabstand einhalten!

 

Die Familienmitglieder und deren Kontaktpersonen haben keine Symptome, befinden sich nicht in Quarantäne, warten nicht auf Testung und es liegt kein positiver Befund einer Infektion von SARS-CoV-2 vor.

 

Die Dokumentation (Daten) der etwaige Infektionskette wird nach der 

"Niedersächsische Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus vom 22. Mai 2020"

einen Monat nach der letzten Betreuung des betreffenden Kindes gelöscht. Diese ist im Verdachts- bzw. Infektionsfall dem zuständigen Gesundheitsamt auf Verlangen vorzulegen und ist Vorausetzung für die Betreuung ihres Kindes in der Kindertagespflege.

 

Für die Übergabe und den Empfang am Nachmittag Ihres Kindes bringen Sie bitte für sich selbst, oder die Abholberechtigte Person eine Mund- Nasen- Bedeckungen mit!

 

Wichtige Elterngespräche finden telefonisch in Absprache statt. 

 

 

Fragen an die Eltern

Bitte teilen Sie uns wichtige Informationen und Wünsche mit!

Anlage zum Betreuungsvertrag

Grundsätze, Voraussetzung für die Betreuung, Handhabung Vorsorge & Schutz ( Allgemein, Kindergruppe, Hygiene )

Stand: Mai / Juni / Juli / August / September / Oktober 2020